videoproduktion

Als Videojournalistin lernte ich, einen Videobeitrag von A bis Z selber umzusetzen: Ich schreibe kurze Storyboards, führe Interviews, filme passendes B-Roll für die Beiträge, schreibe Off-Texte, suche passende Musik und gestalte am Schluss aus allen Elementen einen spannenden Videoclip. Ich arbeite schnell und somit auch kosteneffizient. Für aufwändigere Videoproduktionen aktiviere ich mein Netzwerk an Kameraleuten, Tonmenschen usw.

Heute arbeite ich nicht mehr für die Presse, aber ich bleibe meinem redaktionellen Ansatz treu. Ich arbeite vor allem mit „echten Menschen“ und seltener mit Schauspielern, führe Interviews und fühle dabei den Leuten auf den Puls, damit die Videos echt und authentisch werden.

Ich produziere verschiedene Arten von Videos:

  • Mitarbeiterportrtäts
  • Produktevideos
  • Firmenporträts
  • YouTube Blog
  • und weitere

Reines Interview / Moderation

Format mit wenig Aufwand in der Produktion und im Schnitt.
Das Video hat nur eine Bildeinstellung (klassische Intervieweinstellung). Optional mit zwei Kameras gefilmt, damit der Bildausschnitt gewechselt und der Inhalt geschnitten werden kann. Damit lässt sich eine Vielzahl von Geschichten erzählen. Ein paar Ideen zur Inspiration:

  • CEO-Talk mit den neusten Zahlen eines Unternehmens
  • Neuer Mitarbeiter stellt sich vor
  • Autor/in stellt neustes Buch vor
  • Techniker stellt neustes Gadget vor
  • Futurist über Trends
  • Expertengespräch
  • Eigene Geschichte Erzählen
  • Eigenes Business vorstellen
  • Testimonials

Videobeispiel mit mehreren Stimmen – Medienfrauen Schweiz

 

Geführtes Interview bebildert

Zum Interview kommen zusätzliche Videoimpressionen hinzu. Der Techniker wird zusätzlich gefilmt, wie er die Gadgets vorstellt, die Trends in der Zukunft werden bildlich dargestellt und ins Video integriert. Der Firmengründer zeigt das erste Produkt, welches er hergestellt hat. Die eigene Geschichte wird Revue passiert und mit Impressionen bespickt.

Videobeispiel: Vom Apfelbaum zum Gourmettraum – Video für V-Zug

 

Gestalteter Beitrag

Im gestalteten Beitrag gibt es Interviewpartner sowie Videoimpressionen. Für den Beitrag verwenden wir nur die besten „Quotes“ aus den Interviews. Die Facts und Hintergrundinformationen geben wir in einem Off-Text dazu. Nach Wunsch lege ich passende Musik darunter.

Videobeispiel: Die Digitalisierung im Restaurant „Zum See“ – Video für Swisscom KMU

Kleine Videogeschichte ohne Interview und Off-Text

In dieser Produktion lassen wir nur die Bilder sprechen. Hierfür erstelle ich vorher ein klares Storyboard, damit der Film ohne Worte funktioniert. Ich kombiniere Impressionen und Musik zu einer kleinen Videogeschichte und ergänze eventuell mit Texteinblendern, wenn das Video beispielsweise auch auf Facebook ohne Ton funktionieren soll. Auch animierte Fotostrecken lassen sich zu einem Video zusammenfügen.

Videobeispiel: Die PandaPower App – Video für den WWF