Kabellose Mikrofone – Bluetooth und Funkstrecken

Judith Steiner

Judith Steiner

Trainerin für Videokompetenz

Die meisten Mikrofone, die ich hier vorgestellt habe, funktionieren mit Kabel. Das ist die günstigste und einfachste Variante. Sobald eine Person spricht und sich bewegt, braucht es eine kabellose Lösung.

Hier stelle ich kabellose Mikrofonsets vor. Ich ergänze regelmässig. Neuste Beiträge oben.

Update: Mai 2020

Das XS Wireless Digital von Sennheiser ist eine Funkstrecke mit Lavaliermikrofon für Videokameras und Systemkameras. Sie ist einfach zu bedienen, leicht und robust.

Es gibt das gleiche Set mit einem Sender mehr, damit man noch ein Handmikrofon ohne Kabel kombinieren kann: Das XSW-D Portable Eng Set.

Mit einem TRS zu TRRS Adapter-Kabel kann die Funkstrecke auch mit dem Smartphone verbunden werden. (TRS zu TRRS beschreibe ich in meinem Blogbeitrag „Hilfe mein Mikrofon funktioniert nicht.)

Vorteile: Klein, robust, sehr einfach zu bedienen. Lavaliermikrofon ist dabei. Gute Tonqualität. Ergänzung für Handmik. Aufladbare Batterien (5 Stunden Betriebszeit). Bis 70 Meter Reichweite.

Nachteile: Batterien können nicht ausgewechselt werden. Es können nicht zwei Sender auf einen Empfänger gleichzeitig senden.

Update: September 2019

In diesem Video stelle ich folgende Mikrofone vor:

  • Samson Go Mic Mobiel
  • Senneheiser Memory Mic
  • Rode Wireless GO

Eine Übersicht findest Du auch im Text unten.

Samson Go Mic Mobile: vielseitig und flexibel

Beim Samson Go Mobile wird der Empfänger mit einem Kabel mit dem Smartphone verbunden, dann an diesem festgeklickt. So fungiert er gleichzeitig (wenn nötig) als Stativadapter.

Samson Go Mic Mobile
Samson Go Mic Mobile (Empfänger)

Der grosse Vorteil dieser kabellosen Mikrofonlösung ist, dass sie sehr flexibel ist: Das Samson Go Mic Mobile funktioniert mit iPhone, Android-Smartphone und normalen Kameras. Das System wird mit Lightning-, USB-C-, als auch 3,5mm-Klinkenkabel für den Empfänger geliefert.

Beim Empfänger lässt sich ein Kopfhörer einstecken, auch das ein Vorteil. Und die Lautstärke lässt sich am Empfänger kontrollieren und regeln.

Zudem ist es möglich, zwei Mikrofone zu verwenden: Sehr praktisch, wenn ich einen Interviewgast habe oder zwei Leute vor der Kamera, die etwas sagen. Die Aufnahme kann in einer oder zwei Audiospuren gespeichert werden. Das ist z.B. beim Røde SC-6-Adapter, über den ich ebenfalls zwei Mikrofone ans Smartphone anschliessen kann, nicht möglich.

Samson Go Mic Mobile (Sender und Empfänger)

Fazit: Das Samson Go Mic Mobile finde ich vor allem für das Smartphone eine gute Lösung. Ich brauche keine zusätzlichen Kabel-Adapter, sondern kann gleich das richtige Kabel für mein Smartphone nehmen. Die Kopfhörerbuchse ist auch ein Mehrwert. Wer zwei Audiospuren mit einem Smartphone aufnehmen will, ist hier super bedient.

Ich habe die Variante mit Lavalier-Mikrofon getestet (erhältlich z.B. bei Brack). Es gibt aber auch eine Variante mit Handmikrofon (bei Brack). Das Handmik ist ebenfalls kabellos – super!

Wann Du besser mit Lavaliermik, wann mit Handmikrofon arbeitest, darüber habe ich im Artikel “Mikrofontypen” geschrieben. Du kannst Dir auch den kostenlosen Ratgeber heruntrerladen.

Mikrofon-Ratgeber

Røde Wireless GO

Die Funkstrecke Røde Wireless GO besteht aus zwei kleinen Kästchen – einem Sender und einem Empfänger.

Rode Wireless Go
Røde Wireless Go, Sender mit Windschutz und Empfänger mit Kamerakabel

Das im Sender integrierte Mikrofon ist recht gut, wenn man es nahe genug an der Tonquelle befestigt. Es ist ein kleiner Windschutz dabei, den man aufstecken kann.

Cool: Weil es so klein ist, habe ich dieses Mikrofon sogar im Reisegepäck nach Kasachstan mitgenommen. Bisher habe ich in den Ferien immer auf Funkstrecken verzichtet.

Ich habe für meinen Test auch ein Lavaliermikrofon an den Sender gekoppelt (wird nicht mitgeliefert). Der Vorteil: Das ist diskreter und ich kann das Mikrofon näher zu meinem Gesicht bringen.

Update: Rode hat unterdessen ein Lavaliermikrofon rausgebracht, das zur Funkstrecke passt: Das Mikrofon Lavalier GO.

Voice Technologies VT506 ECO Mikrofon
Voice Technologies Switzerland hat mir das VT506 Eco zum Test zur Verfügung gestellt.

Das Røde Wireless GO ist für normale Kameras konzipiert, lässt sich aber mit einem TRRS-Adapter problemlos mit Smartphones verwenden (erkläre ich hier). Es braucht keine App, sondern kann einfach angestellt und mit dem Kabel am Smartphone oder an der Kamera verbunden werden. Vom Prinzip her ist es vergleichbar mit dem Røde Filmmaker Kit, ist aber kleiner und leichter. Das Filmmaker Kit soll über eine Distanz von 100m funktionieren, das Wireless GO immerhin über 70m.

Ein zweiter Vorteil: Das Røde Wireless GO wird direkt aufgeladen. Der Akku sollte 7h halten, das ist ziemlich lang. Das kann aber auch ein Nachteil sein: Batterien kann man überall kaufen, aber wenn man vergessen hat, Sender und Empfänger aufzuladen, ist man aufgeschmissen.

Auch preislich ist es recht ok: siehe aktuell bei Fotichästli.

Mein Fazit: Ein sehr cooles Gadget, wenn man es mit einem Lavalier-Mik ergänzt. Ich kann das Røde Wireless GO für jede Kamera empfehlen – Spiegelreflex, Systemkamera, Smartphone (mit TRRS-Adapter).

1. Blogbeitrag zum Thema kabellose Mikrofone

Ich habe den Text aber unterdessen etwas umgestellt, weil ich im Video oben Bezug nehme auf das RodeLink Filmmaker Kit. Das stelle ich als erstes vor, zeige es auch im Video mit noch anderen Mikrofonen.

RødeLink Filmmaker Kit

In meinem ersten Video über kabellose Mikrofone (das Video findest Du weiter unten) empfehle ich das RødeLink Filmmaker Kit. Mit 290 CHF stach damals dieses Produkt heraus. Ich hatte für meine erste Funkstrecke von Sennheiser 1000 CHF bezahlt (mehr dazu etwas weiter unten in diesem Artikel). Verglichen mit dem Røde Wireless Go ist es kein Schnäppchen mehr.

Die Reichweite des RødeLink Filmmaker Kit ist 100 Meter, etwas weiter als das Wireless Go. Die extra Batterien bringen einen Vorteil, wenn ich einen längeren Event filme und froh bin, wenn ich einfach die Batterien wechseln kann. Bei dieser Funkstrecke ist das Ansteckmikrofon inklusive. Die Frequenz des Funks kann bei Bedarf auch geändert werden.

RODELink Funkmik
RødeLink Filmmaker Kit

Fazit: Die Funkstrecke hat ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis. Ich kann die Funkstrecke für jede Kamera mit 3.5mm-Klinkeneingang und Smartphone mit TRRS-Adapter empfehlen.

Für Profis: Funkstrecken von Sennheiser

Nun zur Profi-Ausrüstung. Ich verwende Funkstrecken von Sennheiser. Ich stellte sie in einem älteren Video bereits vor.

Wie auch bei der Røde-Funkstrecke wird das Mikrofon der Person, die spricht, angesteckt, der Sender zum Beispiel in die Tasche gesteckt. Der Empfänger ist bei der Kamera befestigt. Die beiden Geräte kommunizieren über Funk. Da auch die Polizei diese Technologie benutzt, sind gewisse Frequenzen gesperrt.

Meine ältere Funkstrecke (Sennheiser EW100-G3) kostete ca. 1000 Franken. Sie ist nicht mehr erhältlich: Die Frequenzen, die sie verwendet, wurden verboten. Ich verwende sie fast nicht mehr.

Sennheiser EW100-G3 Funkmik
Sennheiser EW100-G3 (nicht mehr erhältlich)

Diese Funkstrecke sieht zwar komplizierter aus als die bereits vorgestellten Produkte. Sie funktioniert aber ganz einfach. Das Gehäuse ist aus Metall, robuster und wertiger als die RødeLink-Funkstrecke. Besonders beim Sender ist das nützlich – es kann gut sein, dass mal jemand draufsitzt.

Frequenz wechseln

Vorne kann man bei beiden Geräten eine Klappe öffnen und dort Einstellungen machen. Auch die Batterien sind dort drin. An den Einstellungen ändere ich selten etwas. Wichtig ist aber, dass man den Kanal ändern kann. Warum, dazu eine kleine Anekdote:

Ich filmte mal an einer Messe. Über den Kopfhörer hörte ich während dem Filmen, was mein Interviewpartner Frank sagte. Dabei fiel mir auf, dass es rauschte und surrte – der Ton war nicht gut. Ich änderte die Frequenz und alles war bestens. Später kam jemand von einem anderen Stand zu uns rüber. Er erzählte, dass sie eine Live-Vorführung mit Übertragung auf Leinwand gemacht hätten. Der Ton wurde mit einer Funkstrecke verstärkt. Offenbar waren wir auf der gleichen Frequenz – lustigerweise hörten sie bei ihrer Vorführung die Stimme von Frank!

Sennheiser AVX MKE-2

Die neuere Funkstrecke von Sennheiser, die AVX MKE-2, funktioniert recht einfach.

Sennheiser Funkmikrofon
Sennheiser AVX MKE-2

Das kleinere Gerät rechts im Bild ist der Empfänger, der direkt auf der Kamera fixiert und über ein kleines Kabel damit verbunden werden kann. Das Kästchen links ist der Sender mit dem Lavaliermikrofon.

Das Geniale an dieser Funkstrecke: Anstatt der Klappe mit den Batterien wie bei der älteren Sennheiser-Funkstrecke habe ich einen Akku. Den kann ich entfernen und aufladen. Das System ist also schon mal ökologischer.

Bei dieser Funkstrecke muss ich gar nichts einstellen. Anstecken, einschalten, und los geht’s! Nicht einmal die Frequenz kann ich hier manuell verstellen. Ja, Du hast richtig gelesen: Ich kann die Frequenz nicht ändern. Doch vorher habe ich ja gerade erzählt, wie wichtig das ist? Die Sennheiser AVX MKE-2 erkennt selbständig, wenn ein Kanal nicht sauber ist, das heisst, wenn eine Frequenz schon von jemand anderem belegt ist. „Tubelisicher“, würden wir auf Schweizerdeutsch sagen.

Preisunterschied wegen XLR-Anschluss

Das hat natürlich seinen Preis: In der Schweiz kostet diese Funkstrecke aktuell ca. 820 Franken. Warum dieser Preisunterschied zur RødeLink-Funkstrecke, die ich vorher vorgestellt habe?

Eines habe ich bereits erwähnt, nämlich die robustere Verarbeitung. Vor allem aber ist die Tonqualität noch besser. Die Sennheiser-Funkstrecke ist nämlich über einen XLR-Anschluss mit der Kamera verbunden (auf dem letzten Foto gut zu sehen). XLR-Kabel sind weniger störungsanfällig. Sie liefern vor allem bei langen Kabelstrecken und in einer lauten Umgebung einen stabileren Ton als die Kabel mit 3,5mm-Klinkenstecker.

Beim Filmen mit Handy fällt dieser Unterschied nicht ins Gewicht. Dort empfehle ich Dir mit gutem Gewissen die günstigere Funkstrecke von Røde. Wenn Du aber professionell unterwegs bist, lohnt es sich, hier mehr Geld in die Hand zu nehmen. Falls Du dann doch einmal mit dem Smartphone filmen willst, kann die Funkstrecke trotz des XLR-Kabels dort eingesteckt werden – mit dem Adapter iRig Pre (bei iPhone 7 zusätzlich Klinke-zu-Lightning-Adapter).

 

Was ist mit Bluetooth?

Ich wurde schon häufig gefragt, ob es nicht Bluetooth-Mikrofone gebe. Doch, gibt es! Ich habe mich lange nicht damit beschäftigt, weil ich Bluetooth-Verbindungen unzuverlässig finde.

Ich wurde neugierig, als mir ein Videoproduzent erzählte, dass er gute Erfahrungen mit dem Nikon Wireless Mikrofon ME-W1 gemacht habe, einem Bluetooth-Mikrofon. Im Test hat es mich jedoch nicht überzeugt – der Sender/Mikrofon ist klobig und unschön im Bild. Wenn man es besser versteckt, ist der Ton hingegen nicht mehr gut.

Ich kann also nach wie vor keine Bluetooth-Lösung empfehlen.

 

Fazit: Welches Mik überzeugt?

Wenn ich professionell filme, nutze ich meine Sennheiser-Funkstrecke AVX MKE-2 zusammen mit der Sony FS-5.

Zum Filmen mit dem Smartphone oder meiner Panasonic Lumix GH4 bin ich Fan des Røde Wireless Go geworden: Es passt von der Grösse her sogar ins Reisegepäck, der Ton ist gut und in Kombination mit einem Lavaliermik ist es im Bild total diskret.

Welche Lösung überzeugt Dich? Gib mir doch ein Feedback, welche Mikrofonlösung Dir am besten entspricht und was Du für Erfahrungen damit machst. Ich freue mich über Deinen Kommentar.

 

Übersicht Mikrofone für das Smartphone:

Mit dem richtigen Adapter lässt sich jedes Mikrofon am Smartphone anschliessen. Wenn Du vor allem mit dem Smartphone filmst, gebe ich Dir in diesem Ratgeber meine Mikrofon-Empfehlungen. Du kannst ihn kostenlos herunterladen:

Ratgeber Mikrofone

Teilen - danke:

Facebook
Twitter
LinkedIn
WhatsApp
Pinterest

44 Antworten

  1. Hallo Judith. Herzlichen Dank für diesen spannenden Beitrag. Ich habe für meine Videos in der Tat das Rode Filmmaker Kit ins Visier genommen, da das fummelige 5m Verlängerungskabel des SmartLav+ in der Küche ziemlich hinderlich ist. Lieber Gruss. Stefan

    1. Hallo Stefan. Ich gebe mir ja auch alle Mühe, Ordnung zu haben mit den Kabel, aber mit dem Verlängerungskabel ist das wirklich nicht einfach. Ich brauche diese nicht oft, eher um anderen Leuten zu zeigen. Beim entwirren des Kabels denke ich dann oft an meine Funkstrecke. Das Rode Filmmaker Kit hat wirklich ein super Preis-Leistungsverhältnis!

  2. Sennheiser AVX MKE-2 ist in meinem Equipment nicht mehr wegzudenken. Was soll der ganze Arbeitsaufwand, wenn man sich über die Tonqualität später mehr als ärgern muss. Übrigens: Du machst das toll!

    1. Vielen Dank Wolfgang für das Kompliment. Ich bin sehr zufrieden mit meiner Funkstrecke, könnte die auch nicht mehr wegdenken. Aber Du hast mit der AVX MKE-2 wirklich eine super Ausrüstung. Cool.

  3. Hallo Judith
    Hmmmm leider deckt sich deine Erfahrung mit dem Nikon Mic mit meiner…
    Im Nachhinein würde ich wohl ein anderes Produkt nehmen.
    Das Brummeln ist wirklich störend!
    Hast du denn den einen Unterschied zwischen „mundnah“ platziert und entfernt positioniert, feststellen können? DAS habe ich nämlich noch nicht versucht…

    1. Hallo Dave. Ich dachte natürlich an Dich, als ich das Mik ausprobierte und es tat mir gleich etwas leid, dass ich keine bessere Bewertung geben konnte. Es brummt auch ein bisschen, wenn man das Mik nah zum Mund nimmt, aber der Ton ist dann schon etwas klarer.

  4. Vergleichbar mit dem Nikon-Gerät ist das Canon WM-V1. Ich habe es mal zur Übertragung einer Rede vom Rednerpult aus verwendet: Den Sender mit Klebestreifen am Mikrofon des Rednerpultes fixiert und ich selbst saß 30 m entfernt mit der Kamera. Die Übertragungsqualität war hervorragend, makellos.
    Vielen Dank für diese nützlichen Newsletter!!!!

    1. Vielen Dank für Dein Feedback. Das Modell sieht wirklich sehr ähnlich aus. Wenn Du es ans Rednerpult kleben kannst, dann stört auch die Grösse nicht so.

  5. Hallo Judith
    Ich habe gerade von Amazon diese Funkstrecke erhalten: https://goo.gl/mrxNt8
    Kostet mit Versand und so 123 CHF, also sehr preiswert. Werde das nächstens mit iPhone udn dirv. Ansteckmics testen und dir berichten.
    LG René

    1. Hallo Christian. Du kriegst nicht die Funkstrecke über Bluetooth auf das iPhone. Du musst den Empfänger der Funkstrecke beim iPhone einstecken, damit der Sender mit dem Mikrofon das Signal dort hin senden kann. Der Empfänger steckst Du beim iPhone aber wie ein Mikrofon ein, mit den entsprechenden Adapter. Z. Bsp.mit dem iRig Mic Adapter und evt. kleiner weisser Lightning Adapter, falls Du keine Kopfhörerbuchse mehr hast. Du findest die Produkte auch in meinen Mikrofonratgebern.

  6. hallo judith, in einem onlinevideo wird beiläufig erwähnt man könne das rode Wireless go mit airpods verbinden fürs monitoring. ich finde nirgendwo näheres hierzu. geht das wirklich oder nur kabelgebunden über kopfhörer?

  7. Liebe Judith Steiner, ich habe Deine Beiträge hier vor der Anschaffung meiner Funkstrecke intensiv verfolgt. Super, wie Du das machst! Ich habe mir die Sennheiser GP4 Funkstrecke gekauft, die auch tadellos funktionert. Allerdings kriege ich Sie auch mit dem Rode SC4 TRS-TRRS-Adpater nicht am Samsung S6 und S10 zum laufen. Selbstverständlich habe ich für die Videoaufnahme „Open Camera“ genutzt, wo man ein externes Mikrofon ansteuern kann. Es will nicht klappen. Hast Du Erfahrung mit dem Fehler? Hilft es mit einem weiteren Adapter über USB-C das Handy anzusteuern? Herzlichen Dank für Deinen Rat und viele Grüße in Schweiz sendet, Matthias Marquardt

    1. Lieber Matthias. Vielen Dank für Dein Feedback! Leider weiss ich nicht genau, warum es mit dem SC4 Adapter auf dem Samsung S10 nicht funktioniert. Es gibt immer mal wieder einzelne Geräte, die ein Mikrofon nicht erkennen. Die Möglichkeit mit dem USB-C Adapter würde ich auf jeden Fall noch probieren. Herzliche Grüsse. Judith

  8. Hallo Judith
    Habe mir aufgrund deines Videos die Rode Wireless Go anschaffen wollen. Jetzt hat man mir im Laden gesagt, dass das bei mir nicht funktionieren wird. Ich habe ein MacBook mit Logitech WebCam. Ich benötige ein Wireless Mikrofon um die Fitness-Übungen aufzunehmen und zu kommentieren. Was würdest du mir da empfehlen? Danke zum voraus.

    1. Hallo Bernadette

      Leider habe ich im Moment keine Lösung. Früher haben die Mikrofone mit TRRS Stecker (für Smartphone) auch beim Mac funktioniert, unterdessen leider nicht mehr. Deshalb habe ich im Moment keine Lösung.

  9. Danke für diesen blogpost! 🙏🏼
    Ich muss ehrlich sagen, ich bin trotzdem noch überfordert… ich suche etwas, das ich einfach mit meinem iphone X beim Yoga geben nutzen kann. Also so dass ich es live mit mikro an mir drehen kann… welches würdest du empfehlen?
    Liebe Grüße
    Marina

    1. Liebe Marina. Gerade gestern haben wir dieses Beispiel in meinen Videokurs durch diskutiert. Die einfachste Lösung ich wohl das kabellose Lavaliermik. Du musst es einfach gut befestigen, dass es keine Störgeräusche gibt, wenn der Stoff reibt. Du kannst es auch noch mit Kleber befestigen. Ich empfehle Dir folgende Variante: Rode wireless go und das Lavaliermikrofon von Rode. Dazu brauchst Du noch zwei Adapter. Ich bin nicht sicher, von wo Du bestellst, aber hier Links zu den Produkten:

      https://www.brack.ch/rode-wireless-go-905929
      https://www.brack.ch/rode-mikrofon-lavalier-go-980567
      https://www.brack.ch/apple-adapter-lightning-zu-3-5-mm-482054
      https://www.brack.ch/rode-audio-adapter-sc4-klinke-3-313863

      Den Rode SC4 Adapter verbindest Du mit dem rotoren Kabel und dann geht der SC4 Adapter in den kleinen Lightning Stecker.

  10. Hallo,
    super Artikel. Ich brauche ein Mikrofon für Yoga Videos die mit meinem Huawei Mate 20 Pro gefilmt werden. Die Kamera finde ich super aber das Handy hat leider keine Buchse für Kopfhörer wie so manche neue Handys. Gibt es hier auch eine Möglichkeit ein Levalier Mikro anzuschließen? Wäre super dankbar für deine Hilfe. Ich kann einfach nichts passendes finden. Und mit Voiceover ist es so langwierig.

  11. Hallo Judith,
    Ich suche ein kabelloses Mikrofon für Webinare. Die Webinare werden live über eine Mac mini gesendet.
    Ich habe an ein Samson Go mic mobile gedacht. Funktioniert diese Kombination nicht?
    Gibt es Alternativen?

    Schöne Grüße
    Peter N.

    1. Hallo Peter

      Danke für Deine Nachricht. Das Samson Go Mic sollte mit Deinem Mac funktionieren, wenn Du den mitgelieferten Klinkenstecker nimmst und mit einem TRS zu TRRS Stecker ergänzt. So wie ich es in folgendem Video für das Rode Wireless go zeige: https://youtu.be/GlK-R_SbyZ4
      In meinem Ratgeber siehst Du genau, welche Adapter es braucht: https://judithsteiner.tv/online_Lektion
      Der Rode SC4 Stecker (TRS zu TRRS) ist leider überall ausverkauft. In der Schweiz kenne ich noch eine Alternative, in Deutschland leider nicht.

  12. Hallo liebe Judith,

    als (frischgebackene) Yogalehrerin war ich doch geraume Zeit damit beschäftigt, Lösungen für den Dreh von Yogavidos zu finden. Ich veröffentliche diese einerseits auf der Homepage des Yogastudios, für das ich arbeite, andererseits sollen demnächst auch Live- und Onlinekurse via whereby oder zoom angeboten werden.

    Als blutige Anfängerin auf dem Gebiet „Videoaufnahmen“ hatte ich angefangen, das Problem mit dem schlechten Ton (es rauschte einfach zu sehr) so zu lösen, dass ich das Video zunächst ohne Ton aufnahm und es anschließend mit dem Windows Movie Maker nachvertonte. Klappt, dauert aber natürlich entsprechend länger und geht für Liveübertragungen sowieso nicht.

    Nach diversen nervigen (Fehl-)Versuchen und Recherchen im Internet bin ich auf deine Homepage gestoßen und habe mir auf deine Empfehlung das Rode Wireless Go sowie einen TRS zu TRRS Stecker bestellt (letzteren von Heldenklang, da der von Rode momentan überall vergriffen ist). Und: Ich bin total begeistert.

    Das Wireless Go ist hochwertig verarbeitet und vor allem: echt einfach zu bedienen! Anschließen, einschalten, los geht es. Sogar ich habe das auf Anhieb hinbekommen – vor allem dank deines Hinweises auf den nötigen Adapter für den Anschluss an einen PC oder ein Smartphone. Ich drehe jetzt die Videos für die Homepage mit einer normalen Kamera, für die „online und live-Variante“ werde ich das Smartphone nutzen.

    Ich danke dir für deine tollen und vor allem leicht verständlichen Tipps! Sie haben mir Mut gemacht, das Thema weiter zu verfolgen und nicht frustriert aufzugeben ;-). Deine Homepage werde ich auf jeden Fall in meinem Freundes- und Bekanntenkreis weiter empfehlen!

  13. Danke für Deine wirklich guten und vielseitigen Tipps.
    Ich habe mit Røde Wireless GO angeschafft für Aufnahmen mit iPhone. (mit Zwischenstecker) Funktioniert super und auch auf reichliche Entfernung.
    Der grosse Vorteil gegenüber anderen finde ich den Preis und dass es so klein sind.
    Ein weiterer Vorteil ist, dass das Mic (Sender) auch einzel, sogar mitgelieferten Windschutz, funktioniert. Auch kann ich an diesem Mic (Sender) irgendein Mikrophon (mit 3.5mm Klinkenstecker) anschliessen. Ich habe ein (billiges) Headset angeschlossen, oder ein „Reporter“ Handmic, ein Lavalier usw.
    Für iPhone kann ich das Røde Wireless GO sehr empfehlen.

  14. Hallo Judith
    Danke für Deine tollen und informativen Beiträge!
    Also ich bin Kinaesthetics Trainer (Bewegungswahrnehmungs-Coatch)
    Bei meiner Arbeit filme ich gewisse Bewegungssequenzen und stelle diese Tutorials den Personen die ich Berate zur verfügung.
    Für die Öffentlichkeit möchte ich vermehrt Erfahrungsinterviews mit meinen Kundinnen machen und diese dann veröffentlichen.
    Bei den schon produzierten Videos habe ich gemerkt, dass es unter anderem beim Ton
    hapert und deshalb bin ich überglücklich an diesem Wettbewerb teilnehmen zu können.
    (Weil das Budget sehr klein ist)
    Herzlich andi

  15. Hallo Judith,
    ich bin ab und zu auf Deiner Seite, da ich noch Video-Neuling bin. Du erklärst die Videothemen super!! Ich habe auch schon mal andere Seiten und Videospezialisten angeschaut – aber Du machst das einfach immer wieder gut, und ich schaue eigentlich nur noch Deine Clips an. Danke daher für Deine Tipps und Infos!! Ich habe Deine Seite somit auch gerne schon weiterempfohlen.
    Da ich momentan überlege, ein Funkmikrofon für mein iphone anzuschaffen, bin ich heute erneut auf Deiner Seite gewesen und habe den Clip oben angeschaut. Da Du anbietest, das Sennheiser zu verlosen, möchte ich daran gerne teilnehmen. Ich könnte damit mal erste Erfahrungen sammeln…
    Also, danke noch mal für Dein tolles Engagement und Deine Tipps – das steckt echt an und macht immer wieder neugierig 😉 Abschließend noch ein Gedanke von meiner Seite: Richte bei Dir im Web doch mal eine Art Video-Feedback ein. Aufgrund der tollen Qualität Deiner Beiträge und der netten Art und Weise Deiner Person könnte ich mir vorstellen, dass viele Dir anstelle von Kommentaren auch mal ihre eigenen Video-Clips senden würden, von denen Du die besten dann ja online stellen könntest …
    Herzlichen Gruß aus dem Rhein-Main-Gebiet
    Oliver

    1. Vielen herzlichen Dank für dieses wunderschöne Feedback, das freut mich natürlich sehr. Danke auch für den Input wegen den Video-Feedbacks. Ich überlege mir mal, wie ich das machen könnte. Du bist bei der Verlosung dabei.

  16. Hallo Judith
    nach 20 Jahren „konventionellem“ Yoga erfordert es die aktuelle Situation, auf live- online-Klassen-Unterricht umzustellen. Bei meiner Recherche bin ich glücklicherweise bei dir gelandet. Ich möchte mich mit einer Webcam so wie einem schnurlosen Mikrofon ausstatten, so dass es nächsten Monat mit meinen Mamis beim Schwangerenyoga losgehen kann. Das Mikrofon-Set deiner Verlosung wäre dann schon mal ein schöner erster Schritt auf dem neuen ( für mich noch sehr steinigen) Weg.
    Vielen Dank nochmals für deine Tipps und Ratschläge
    liebe Grüße
    Lisa

  17. Liebe Judith,
    ich suche für digitale Vorträge und Webinare die Möglichkeit zwei Sprecher*innen zugleich sprechen zu lassen. Wenn ich das richtig verstanden habe, sind die oben genannten Optionen immer nur für die Übertragung einer Person relevant. Wie kann ich zwei Personen übertragen, wenn jede*r ein Mikrofon haben soll? Danke für Deine Tipps!

    1. Liebe Lena. Beim Samsung Go Mic Mobile ist es möglich zwei Mikrofone zu benutzen. Meine Sennheiser Funkstrecke, die ich ganz unten vorstelle, bietet die Möglichkeit auch. Aber die XS Wireless Digital nicht.

  18. Hallo Judith, erstmal danke für deine Erklärungen.
    Allerdings sollte man, soweit das möglich ist, das RODE WirelessGO mit seiner
    Foto/Video Kamera ausbrobieren.
    An meiner Panasonic LUMIX DMC-G6 gibt es im Ton Interferenzen.
    Im Netz berichten auch auch andere Anwender von verschiedenen LUMIX Kameras von Interferenzen.
    Durch verschiedene Versuche wie z.b. Kabel tausch, ergibt sich keine Besserung.

    Wer die Möglichkeit hat sollte Funkstrecken im Fachgeschäft mit seiner Kamera testen.

  19. Liebe Judith, welches Mikrofon würdest du empfehlen, wenn der Sichtkontakt zwischen Mikro und Kamera immer wieder unterbrochen wird, weil sich der Redner wegdreht. Ich drehe kleine Dokumentarfilme im Freien und muss mich dabei viel bewegen in einem Radius von ca. 50 m. Bei den meisten Mikrofonen gibt es Probleme mit dem Ton, wenn der Sichtkontakt unterbrochen wird. Das wäre für mich das Wichtigste. Über eine Antwort würde ich mich sehr freuen.
    Liebe Grüße,
    Stefanie

    1. Liebe Stefanie. Im Blog weiter unten stelle ich die EW-100 G3 vor. Mit dieser Funkstrecke hatte ich nie Probleme. Die kann man unterdessen nicht mehr kaufen. Ich nehme aber an, das neuere Set von Sennheiser Sennheiser EW 112P G4 ist vergleichbar. Gemäss Angaben von Sennheiser funktioniert es bis zu einem Radius von 100 Meter und sollte auch ohne Sichtkontakt funktionieren. https://de-ch.sennheiser.com/drahtloses-lavalier-mikrofon-set-ew-112p-g4

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Weitere Artikel

Die kleinste Videoausrüstung für unterwegs

Was fast immer in meinem Gepäck ist, ist eine kleine Tasche mit meiner kleinen Videoausrüstung, welche es mir möglich macht, jederzeit und überall eine Videobotschaft in guter Qualität aufzunehmen.

Ausrüstung für Videoaufnahmen im Büro

Video-Setting im Büro

Wie ich das Video Setting im Büro aufgebaut habe für meine Kurse und die Mastermind-Gruppen, die ich über Zoom abhalte.

farbige Hintergründe

Hochwertiger Videohintergrund

Grün, Rot, Gelb, Grau oder Weiss? Welche Farbe eignet sich am besten für einen hochwertigen Hintergrund? Hier erfährst Du 3 Möglichkeiten, einen hochwertigen Hintergrund zu gestalten.