Tag: audiomonitoring

Q&A: Warum funktioniert der Kopfhörer beim Filmen nicht?

Liebe Judith,

ich verwende das Røde SmartLav+ Mik und den Røde SC6-Adapter, die Du in Deinem Mikrofon-Ratgeber empfiehlst. Ich filme mit dem iPhone und schliesse über den Adapter jeweils das Mikrofon und meine Kopfhörer an.

Wenn ich nun eine Videoaufnahme starte, höre ich nichts von der Audioaufnahme über die Kopfhörer. Da kommt einfach kein Ton während dem Filmen. Auf der Aufnahme ist der Ton dann aber zu hören.

Wie machst Du das jeweils? Habe ich etwas übersehen?

Die Anleitung zum Røde-Mikrofon bezieht sich immer „nur“ auf Audio-Aufnahmen mit der Røde-Recording-App. Diese App habe ich zwar auch, aber ich möchte ja Videos produzieren.

Danke für Deine Hilfe ♥️

Grüsse dich lieb!

N.

Diese E-Mail erreichte mich kürzlich.

Vielleicht filmst Du auch mit dem iPhone und hast das gleiche Problem wie N., dass beim Filmen Dein Kopfhörer wie nicht funktioniert, also dass Du keinen Ton auf dem Kopfhörer hast?

Beim Filmen keinen Ton auf dem Kopfhörer

Ich habe in meinem Blog schon diverse Mikrofone und Adapter vorgestellt. Und ich betone immer wieder, wie wichtig gerade bei Interviews das Audiomonitoring ist, die Kontrolle über den Ton.

Wenn ich mit der normalen Kamera-App des iPhones filme, dann kommt kein Ton auf den Kopfhörer.

Was ist das Problem?

Mit der Hardware ist alles in Ordnung – aber mit der Software nicht. Die Kamera-App unterstützt kein Audiomonitoring.

Trick 1: Mit der Filmic Pro App filmen

Eine Möglichkeit ist, anstatt die normale iPhone-Kamera-App zu verwenden, mit einer anderen App zu filmen. Mit einer App, welche das Audiomonitoring unterstützt. Zum Beispiel mit der Filmic Pro App.

Damit hast Du Ton auf dem Kopfhörer und kannst während eines Interviews den Ton überwachen.

Trick 2: MetaRecorder im Hintergrund laufen lassen

Falls Du mit der normalen Kamera-App weiterarbeiten willst, gibt es auch eine Lösung.

Und zwar kannst Du zum Beispiel den MetaRecorder von Apogee installieren (kostenlose App).

Lasse den Recorder laufen und wechsle dann zur Kamera-App. Wenn der MetaRecorder im Hintergrund läuft, hast Du auch während dem Filmen Ton auf dem Kopfhörer.

Ich habe verschiedene Recording-Apps ausprobiert, Garage Band sowie Recorder von iRig oder Røde. Dort hat das nicht oder zumindest nicht zuverlässig funktioniert. Sobald ich zur Kamera-App gewechselt habe, war der Ton wieder weg vom Kopfhörer…

Im Live-Video ausprobiert

Kurz nachdem ich diesen Blogpost fertig entworfen hatte, konnte ich den Trick mit dem MetaRecorder gut gebrauchen: In einem meiner Live-Videos, die ich fast täglich auf meinem YouTube-Kanal mache, war der Ton ganz schlecht.

Mein Lavaliermikrofon, das ich wegen dem Wind extra mit einem Windschutz-„Kätzchen“ ausgestattet hatte, funktionierte aus irgend einem Grund nicht. Deswegen filmte ich unbewusst mit dem iPhone-Mikrofon – und der ohnehin schon schlechtere Ton wurde vom Wind stark gestört.

Am nächsten Tag testete ich die Tonqualität also vor und während der Aufnahme des Live-Videos ganz genau.

Ich liess im Hintergrund den MetaRecorder mitlaufen und trug sogar am Anfang des Videos die Kopfhörer, um sicherzugehen, dass man mich gut hört.

Du kannst Dir das Video hier ansehen, ich erzähle darin auch nochmals von meinem Ton-Fiasko. Abonniere doch meinen YouTube-Kanal, dann siehst Du immer, wenn ich live bin. In den Live-Videos gebe ich Einblick in meinen Arbeitsalltag und gebe kleine Video-Tipps weiter. Ich freue mich auf Dich!

Steigere die Qualität Deiner Videos

Wenn Du Interviews, Moderationen oder Vlogs aufzeichnest, ist es zentral, dass man die sprechende Person gut versteht. Wenn Du ein Mikrofon verwendest, wird die Qualität Deiner Videos gleich sehr viel besser!

In meinem Ratgeber

„Mikrofone zum Filmen mit Smartphone“ findest Du neben dem Røde SmartLav+ noch weiteres Zubehör, damit Dein Video einen guten Ton hat.


Ratgeber Mikrofone zum Filmen mit Smartphone

Facebook YouTube

Copyright © 2019 Judith Steiner Videoproduktion