Tag: ausruestung-online-lektion

Zoom Anleitung: Hardware für Deine Videokonferenz

Hast du deine Meetings schon begonnen oder deine Lektionen schon online gegeben? Ich habe dazu schon ein Zoom Tutorial veröffentlicht oder auch wie du mit deinem Smartphone deine Lektionen online geben kannst. In diesem Video zeige ich dir, wenn du nicht mit dem Smartphone arbeitest welches Equipment dir helfen kann, damit du auch gute Online Videos aufnehmen kannst.

Wenn ich mit meiner Webcam arbeite und ein Zoom, Skype oder anderes Tool brauche um mit Leuten in Kontakt zu treten, gibt es auch Hardware welche mir hilft, ein besseres Bild oder einen besseren Ton zu bekommen.

Du kannst mit der normal eingebauten Webcam des Rechners arbeiten. Die sind in der Qualität nicht so gut aber wichtig ist, dass man dich sieht und das funktioniert mit diesen Kameras.
Bei der eingebauten Webcam hast du das Problem, dass wenn du den Rechner vor dir hast, den Bildschirm schräg stellst, dann schaust du von oben in die Kamera, die sogenannte Froschperspektive und wirkst dadurch etwas überheblich und das möchten wir nicht.
Wenn du aber eine Webcam hast oder eine kaufen kannst, dann bekommst du eine besseren Bildqualität und ein allgemein schärferes Bild. Deshalb habe ich meine Webcam auf ein Stativ gestellt. So kannst du die Kamera auf Augenhöhe platzieren oder irgendwo in den Raum stellen, wo man dich gut sieht. Deinen Rechner kannst du dann als Monitor, den du woanders aufstellen kannst damit du alles gut siehst.

Ich selber arbeite mit der Logitech Brio 4K und bin sehr zufrieden mit dieser Webcam. Ich kann sie einfach mit dem Rechner per Kabel verbinden, dazu brauche ich einen USB-C Adapter, da die Webcam einen normalen USB Anschluss hat.

Es gibt auch die Möglichkeit, dass du deine Videokamera oder Systemkamera mit dem Rechner verbinden kannst. Ich habe dazu kürzlich ein Video aufgenommen „3 Möglichkeiten wie du Live streamen kannst“. In diesem Video zeige ich dir wie du mit einem Cam-Link Adapter eine normale Kamera mit deinem Rechner verbinden und so auch mit Zoom oder anderen Tools arbeiten kannst.

Ganz wichtig ist auch der Ton. Wenn du etwas erzählst und mit Leuten sprichst ist es wichtig, dass man dich auch versteht. Wiederum kannst du mit dem eingebauten Mikrophon deines Rechners arbeiten aber diese sind in der Qualität einfach nicht so gut. Versuche einfach möglichst nah an der Tonquelle zu sein. Wenn du also vom Rechner weggehst brauchst du unbedingt ein externes Mikrofon. Egal mit welcher Tonquelle du arbeitest, schau das du möglichst keine Geräusche im Hintergrund hast, damit man dich auch gut versteht.

Wenn du ein Gespräch aufzeichnet, bei welchem du nah bei der Kamera bist, kannst du mit einem Tischstativ arbeiten. Ich arbeite z.B mit dem Røde Podcaster, den kann ich per USB mit meinem Rechner verbinden und kann das Mikrofon in den verschiedenen Tools anwählen. Ich könnte zusätzlich mit einem Kopfhörer mithören, wenn ich ein Online-Meeting habe, damit ich die anderen gut verstehe.

Eine andere Möglichkeit um den Ton aufzunehmen ist ein Lavalier Mikrofon ein kleines Mikrofon welches, man sich anklemmen kann. Wenn du mit einem Lavalier Mikrofon arbeiten willst, ist es wichtig, dass du eines hast mit einem TRRS Stecker. Das ist eigentlich ein Mikrofon für ein Smartphone und dieses wird bei einer Kopfhörer Buchse eingesteckt. Die meisten Rechner haben keinen Mikrofon Eingang und deshalb brauche ich einen Stecker, der aus meinem Kopfhörer Buchse eine Mikrofon Eingang macht. Bei den meisten Mac und Windows Rechnern hat es funktioniert. Dieser Stecker mit den 3 Ringen wird bei der Kopfhörer Buchse eingesteckt und somit habe ich das Mikrofon auch bei mir. Das kann ich aber nur machen, wenn ich keinen Kopfhörer brauche, da durch dieses Mikrofon der Kopfhörer Eingang besetzt ist.

Es gibt da aber Abhilfe mit dem Røde ST6 Stecker. Mit diesem Stecker kann ich mein Lavalier Mikrofon und ebenfalls einen Kopfhörer einstecken und dann diesen Stecker mit der Kopfhörer Buchse verbinden. Wenn du einen Bluetooth Kopfhörer verwendest ist das Problem auch gelöst.In meinem letzten Video habe ich gezeigt, wie du mit einem Smartphone eine Online Konferenz oder eine Online Lektion geben kannst und dabei auch gezeigt, wie Leute Fitness- oder Yogalektionen geben und dazu weiter weg von der Kamera stehen und sich bewegen müssen. Da hilft es mit einer Funkstrecke zu arbeiten. z.B mit dem Røde Wireless Go. Das Lavilier Mikrofon, kann man sich anstecken und das Kästchen am Hosenbund befestigen. Der Sender dazu steckt man bei der Kopfhörerbuchse am Rechner ein. Wichtig ist das man noch einen TRRS Adapter (Stecker mit 3 Ringen) dazwischen steckt. Dieser TRRS Adapter ist kein Bestandteil der Funkstrecke und muss zusätzlich bestellt werden.

Ich habe noch 2 LED Panels aufgestellt. Es ist natürlich auch wichtig, dass dein Gegenüber dir in die Augen schauen kann und dein Gesicht sieht. Du kannst aber auch das Licht vor Ort nutzen. Schau einfach, dass du nicht im Hintergrund das Fenster hast, denn dann kann man dein Gesicht nicht sehen, wenn du dich aber dem Licht entgegen stellst, fällt das Licht auf das Gesicht und der Hintergrund ist dunkel. Wenn es draussen dunkel ist versuche es mit eine Leuchte. Möglichst hinten dunkel und von vorne Licht und dann kann man dich auch sehen.

Ich habe einen Ratgeber zusammen gestellt, in dem findest Du die genauen Informationen zu den vorgestellten Produkten. Damit Du am Schluss sicher alle Adapter hast, die Du brauchst. Du kannst das PDF gratis herunterladen.

PDF-Ratgeber

Falls du lieber Lampen möchtest, kannst du hier den „Licht Ratgeber“ gratis herunterladen

Facebook YouTube

Copyright © 2020 Judith Steiner Videoproduktion