Video schneiden auf Android

Judith Steiner

Judith Steiner

Videokraft-Trainerin. Über mich.

Als Einzelunternehmerin in der digitalen Welt ist es heute wichtiger denn je, Videos effizient bearbeiten zu können. Besonders für dich als Android-Nutzerin gibt es zahlreiche Apps, die das Bearbeiten von Videos direkt auf deinem Smartphone ermöglichen.

In diesem Artikel zeige ich dir, wie du mit deinem Android-Gerät Videos schneiden kannst, inklusive kostenloser Optionen und Apps ohne Wasserzeichen.

Die richtige App auswählen

Bei der Auswahl der passenden App zum Videoschnitt auf deinem Android-Gerät hast du eine grosse Auswahl. Es gibt viele kostenlose und kostenpflichtige Apps mit unterschiedlichen Funktionen und Benutzeroberflächen.

Besonders empfehlenswert ist CapCut, eine kostenlose App von ByteDance, dem Mutterhaus von TikTok. CapCut bietet dir nicht nur eine Vielzahl an Bearbeitungsoptionen, sondern ist auch benutzerfreundlich und ideal für kreative Videoprojekte.

Weitere Empfehlung: Kinemaster (ohne Wasserzeichen allerdings kostenpflichtig)

Hier zeige ich Dir einige nützliche Funktionen von CapCut:

Du findest viele weitere Tipps und Anleitungen zu CapCut von mir auf dieser Seite: CapCut – Anleitungen, Tipps und Tricks. CapCut ist auch auf iPhone, PC und Mac verfügbar.

Schritt für Schritt zum perfekten Videoschnitt

  1. App herunterladen und öffnen: Lade dir eine Videoschnitt-App wie CapCut aus dem Google Play Store herunter und öffne sie.
  2. Video importieren: Starte ein neues Projekt und importiere das Video, das du schneiden möchtest.
  3. Bearbeitung beginnen: Nutze die Schnittwerkzeuge der App, um dein Video zu trimmen, Clips zu teilen oder unerwünschte Abschnitte zu entfernen. Mit den meisten Apps kannst du auch Übergänge, Texte und Filter hinzufügen.
  4. Ton bearbeiten: Passe bei Bedarf die Audioeinstellungen an, füge Musik hinzu oder reguliere die Lautstärke einzelner Abschnitte.
  5. Vorschau und Anpassungen: Überprüfe dein bearbeitetes Video in der Vorschau und nimm bei Bedarf weitere Anpassungen vor.
  6. Video speichern und teilen: Wenn du mit dem Ergebnis zufrieden bist, speichere das Video auf deinem Gerät oder teile es direkt aus der App auf Plattformen wie YouTube oder in den sozialen Medien.

Wasserzeichen und Premium-Funktionen

Einige kostenlose Apps fügen bearbeiteten Videos automatisch ein Wasserzeichen hinzu. Wenn du ein Video ohne Wasserzeichen möchtest, solltest du nach Apps suchen, die dies ermöglichen. Bei CapCut gibt es beispielsweise kein aufdringliches Wasserzeichen, was ein grosser Vorteil ist.

Tipp: auch CapCut fügt manchmal am Ende deines Videos das CapCut-Logo ein. Du kannst das aber einfach im Bearbeitungsmodus entfernen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Weitere Artikel